Zeitlos

MODERNES LEBEN | Artikel vom 24.07.2015 | Text von Redaktion

Zeitlos


Antike Uhr aus Holz |  Foto © Redaktion

Schauen Sie auch ständig auf die Uhr? Stehen Sie unter Zeitdruck und fühlen sich gehetzt? Dann ist dieses kleine Experiment genau das Richtige! Verbringen Sie vierundzwanzig Stunden ohne Zeit! Sie fragen sich wie das geht? Es ist ganz einfach!

 

Sie suchen sich zunächst einen freien Tag an dem Sie keine Termine haben. Ein Samstag, Ferien- oder Feiertag eignet sich hervorragend. Nachdem Sie ein paar kleine Vorbereitungen getroffen haben, kann es auch schon losgehen.

 

Die Vorbereitungen

Verbannen Sie am Abend zuvor alle Uhren aus ihrer Umgebung. Uhren, die Sie nicht im Schrank verstauen können, wie die digitale Anzeige am Backofen, werden einfach mit einer Pappe abgeklebt. Stellen Sie den Wecker aus und legen Sie die Armbanduhr ab. Weihen Sie jedoch ihre Familie und Freunde ein oder motivieren Sie Ihre Bekannten doch gleich zum Mitmachen. Überlegen Sie sich für den nächsten Tag ein paar schöne Dinge, die Sie erledigen möchten. Gehen Sie am Abend ganz normal ins Bett und schauen Sie was passiert...

 

Das Experiment

Sie werden wach und wissen nicht wie spät es ist! Der Wecker klingelt nicht! Er steht auch nicht auf seinem gewohnten Platz. Wenn Sie sich ausgeschlafen fühlen, dann stehen Sie auf, ansonsten bleiben Sie liegen und dösen weiter. Je nach Jahreszeit erkennt man ob es noch mitten in der Nacht oder schon Tag ist. Den Sonnenstand werden Sie sich im Laufe des Tages öfters ansehen und sich versuchen daran zu orientieren. Vorrausgesetzt es schwebt keine dicke Wolkendecke über Ihnen.

 

Frühstücken, duschen und gehen Sie ihren Tätigkeiten nach, die Sie für diesen Tag geplant haben. Wenn Sie hungrig werden, dann essen Sie! Ob es sich nun um ein Mittagessen oder Frühstück handelt ist heute nicht wichtig! Treffen Sie sich mit Freunden oder verbringen Sie Zeit mit ihrer Familie. Vielleicht gehen Sie auch zu jemandem, der sich über spontanen Besuch freut, denn eine Uhrzeit können Sie ja nicht ausmachen! Bitten Sie ihre Mitmenschen Ihnen nicht zu verraten wie spät es ist. Achten Sie ganz besonders auf ihr Körpergefühl. Es wird Ihnen verraten wann Zeit zum Essen ist oder Sie eine Pause brauchen. Treiben Sie solange Sport wie es Ihnen gefällt!

 

Gehen Sie abends erst ins Bett wenn Sie müde sind. Stellen Sie keinen Wecker, falls Sie am nächsten Tag ausschlafen können. Ansonsten bitten Sie jemanden, der ihn für Sie stellt oder Sie pünktlich weckt. Vermeiden Sie es ebenfalls bei nächtlichem Erwachen auf die Uhr zu schauen. Nachts hat man ein anderes Zeitgefühl.

 

Das Ergebnis

Verbringen Sie einen ganzen Tag ohne Zeit und beobachten Sie sich dabei. Macht es Sie nervös? Oder fühlen Sie sich gelassener? War es vielleicht sogar unmöglich und Sie haben doch Ihrem inneren Drang nachgegeben und auf die Uhr geschaut? Dieses Experiment kann man natürlich auch länger als 24 Stunden durchführen. Vielleicht planen Sie immer wieder kleine zeitlose Phasen in ihren Alltag ein. Das kann man zum Beispiel beim Sport, Spazieren gehen, in der Natur oder beim Essen machen.

 

Wenn Sie öfters „zeitlos“ sind, werden Sie ihren eigenen Rhythmus besser kennen lernen. Vielleicht werden Sie in Zukunft nicht mehr so oft auf die Uhr schauen. Zeitdruck und Hetzerei gehören der Vergangenheit an. Sie finden ihr eigenes Tempo und fühlen sich gelassener. Probieren Sie es aus und werden Sie zeitlos!