Bruder-Klaus-Kapelle

ARCHITEKTUR | Artikel vom 14.08.2015 | Text von Redaktion

Bruder-Klaus-Kapelle

Bruder-Klaus-Kapelle  |  Foto © Redaktion

 

Bei einer Wanderung durch die Eifel erscheint, mitten auf freiem Feld, ein minimalistischer, 12 Meter hoher Turm aus Beton: Die Bruder-Klaus-Kapelle! Sie befindet sich oberhalb des Dorfes Mechernich-Wachendorf. Von dem Schweizer Architekten Peter Zumthor entworfen, wurde sie zwischen 2005 bis 2007 erbaut. Privat von einer Landwirtsfamilie gestiftet, ist sie dem Schweizer Friedensheiligen Bruder Klaus geweiht.

 

Das Besondere an diesem Bau ist die Schalung der Innenkonstruktion. Sie wurde aus einer zeltförmigen Konstruktion mit über hundert Fichtenstämmen errichtet. Nachdem der äußere Baukörper aus Stampfbeton fertig gestellt war, wurden diese Baumstämme durch ein Mottfeuer (schweizer Begriff für Schwelbrand) abgetrocknet und konnten dadurch vom Beton gelöst werden. Der Boden besteht aus Zinnblei. Die Öffnungen, die bei der Holzschalung notwendig waren wurden mit hunderten mundgeblasenen Glastropfen verschlossen. Eindrucksvoll reflektieren sie das hereinfallende Licht.

 

Der fensterlose, mit einer dreieckigen Tür versehene Turm verfügt über einen fünfeckigen Grundriss. Im Inneren ist die Struktur der Fichtenstämme an der dunkel glänzenden Oberfläche deutlich sichtbar. Nach oben verjüngt sich der Raum und gibt durch eine Öffnung den Blick in den Himmel frei. Licht und Regen fallen ungehindert in den dunklen Raum.

 

Von dem Schweizer Bildhauer Hans Josephsohn wurde eine Figur aus Bronce gestaltet, die Bruder Klaus darstellt. Der höhlenartige Innenraum lädt zum andächtigen Staunen und Meditieren ein. Wer die Bruder-Klaus-Kapelle besuchen möchte, parkt am ausgeschilderten Ortsrand von Wachendorf in Richtung Lessenich an der Iversheimer Straße und erreicht von dort auf dem 1300 Meter langen und leicht ansteigenden Feldweg in 20 Minuten zu Fuß das monumentale Bauwerk.

 

Die Öffnungszeiten sowie weitere Informationen sind der Homepage zu entnehmen:

 

» www.feldkapelle.de

 


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.