Sternchen Plätzchen & Mandelrauten

MODERNES LEBEN | Artikel vom 11.12.2015 | Text von Redaktion

Rezept: Sternchen Plätzchen & Mandelrauten


Weihnachtsplätzchen |  Foto © Redaktion 

In der Adventszeit kann man endlich nach Lust und Laune Plätzchen backen! Damit es jedoch nicht in zusätzlichen Weihnachtsstress ausartet, gibt es nun zwei ganz einfache Rezepte. Das Ergebnis duftet lecker und schmeckt wahnsinnig gut! Viel Spaß beim Backen, Naschen und Verschenken!

 

Sternchen Plätzchen aus Knetteig

Diese Sternchen Plätzchen sind ganz einfach und kommen mit wenigen Zutaten aus. Man kann sie nach Herzenslust dekorieren und verschönern. Natürlich kann der Teig auch mit anderen Motiven ausgestochen werden! Für die Adventszeit sind die klassischen Sternchen Formen bestens geeignet. Auf dem festlich gedeckten Tisch sind sie eine schöne Dekoration.

 

Zubereitungszeit:

 

45 Minuten


Zutaten:


150 - 200 g Mehl

1/2 - 1 gestr. Tl Backpulver

75 - 125 g Zucker

1 Päckchen Vanillin Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

75 - 125 g weiche Butter oder Pflanzenmargarine

Backpapier

Backblech

Ausstechförmchen

Handrührgerät oder Küchenmaschine mit Knetkhaken

 

Zubereitung:

Eine Rührschüssel bereit stellen. Das Mehl und das Backpulver sieben, damit sich alles besser verteilt. Das Ei zuerst in einer Tasse aufschlagen, damit man sehen kann, ob es gut ist. Alle Zutaten auf das gesiebte Mehl geben und zuerst auf niedrigster, dann auf höchster Schaltstufe verkneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Den Teig ca. 20-30 Minuten kalt stellen. Danach ist er nicht mehr so klebrig. Den Teig mit einem bemehlten Teigroller dünn ausrollen und die Motive ausstechen. Die Sternchen direkt auf ein Backblech legen und in dem vorgeheizten Backofen bei 175-200 Grad etwa 12-15 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und nach Wunsch dekorieren.

 

Mandelrauten

Diese Mandelrauten sehen schon etwas aufwändiger aus, sind aber ebenfalls ganz einfach! Die gehackten Mandeln sind das i-Tüpfelchen und geben den Plätzchen eine besondere Note. Sie eignen sich hervorragend als kleines Mitbringsel in der Adventszeit.

 

Zubereitungszeit:

 

45 Minuten


Zutaten:

 

300 g Mehl

100 g gesiebten Puderzucker

1 Päckchen Vanillin Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

abgeriebende Schale einer halben unbehandelten Zitrone

200 g Butter oder Pflanzenmargarine

Kondensmilch

ca. 60 g gehackte Mandeln

Backpapier

Backblech

 

Zubereitung:

Eine Rührschüssel bereit stellen. Das Mehl und das Backpulver sieben, damit sich alles besser verteilt. Das Ei zuerst in einer Tasse aufschlagen, damit man sehen kann, ob es gut ist. Alle Zutaten auf das gesiebte Mehl geben und zuerst auf niedrigster, dann auf höchster Schaltstufe verkneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Den Teig ca. 20-30 Minuten kalt stellen. Danach ist er nicht mehr so klebrig. Den Teig mit einem bemehlten Teigroller ca. 3 mm dick ausrollen, in etwa 2,5 cm breite Streifen und dann in Rauten schneiden. Die Teigrauten auf ein gefettetes Backblech legen und mit Kondensmilch bestreichen. Gehackte Mandeln darüber streuen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 175-200 Grad etwa 12 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und auf einem schönen Teller servieren.