Winter Wunderland

MODERNES LEBEN | Artikel vom 25.12.2015 | Text von Redaktion

Winter Wunderland

Landstrasse im Schnee |  Foto © Redaktion

 

Hat es bei Ihnen in diesem Winter schon geschneit oder sind Sie extra in den Schnee gefahren um die weiße Pracht zu erleben? Egal ob beim Wintersport in den Bergen, bei einem kleinen Spaziergang oder einer ausgiebigen Wanderung: Erleben Sie die Schönheit der Natur und nehmen Sie die Eindrücke ganz bewusst in sich auf!

 

Wenn die ersten Schneeflocken fallen und die Erde langsam und leise in einen weißen Wintertraum verwandelt wird, wirkt auf einmal alles so friedlich und harmonisch. Beim Betrachten der kleinen Wasserkristalle scheint die Zeit plötzlich stehen zu bleiben. Die damit verbundene Stille können Sie nutzen um innerlich ruhig zu werden.

 

Kinder haben jetzt besonders viel Freude. Sie bauen Schneemänner, veranstalten Schneeballschlachten und fahren mit den Schlitten die Hügel rauf und runter. Die Schlittschuhe werden ausgepackt und die frei gegebenen Eisflächen unsicher gemacht. Die Kinderaugen funkeln mit der glitzernden Oberfläche um die Wette.

 

Romantik pur ist jetzt ein Spaziergang durch die frisch gepuderte Landschaft bei strahlend blauem Sonnenschein. Rein in die dicken Winterstiefel, Mütze, Schal und Handschuhe nicht vergessen. Los geht es durch die schlafende, unwirklich erscheinende Welt. Machen Sie einen meditativen Spaziergang durch die verträumte Natur!

 

 

Schnee ist nicht einfach nur weiß! Nehmen die verschiedenen Farbschattierungen und Abstufungen wahr. Die glitzernde Pracht hebt sich kontrastreich vom kräftigen Blau des Himmels ab. Häuser werden über Nacht eingeschneit und mit Eiszapfen dekoriert. Die Bäume trotzen  regungslos dem Forst.

 

Im Schnee ist die Natur leiser. Das hängt damit zusammen, dass lockerer Neuschnee kleine Lufträume einschließt, die wie ein Schallschutz wirken. Hören Sie das leise Klirren der gefrorenen Äste, wie sie sich im Wind wiegen. Lauschen Sie Ihren Füßen, wie sie bei jedem Schritt den Schnee zusammen knautschen. Bleiben Sie für einen Moment stehen und werden Sie eins mit der Stille.

 

Fühlen Sie bewusst die Anstrengung mit der Sie sich im Schnee fortbewegen müssen und wie die Kälte Ihr Gesicht umhüllt. Berühren Sie das kalte Nass und lassen Sie es in Ihren warmen Händen schmelzen. Wenn Sie mögen können Sie auch daran schmecken. Atmen Sie die frische, klare Luft ein und lassen Sie Ihre Gedanken los.

 

Vielleicht kommen Sie auch an einem zugefrorenen See vorbei und in den Genuss eine gespiegelte Winterpracht zu beobachten. Nach Ihrem Fußmarsch haben Sie eine Stärkung verdient. Machen Sie Halt in einem gemütlichen Café oder erfreuen Sie sich Zuhause an einer heißen Tasse Kaffee, Tee oder Kakao. Besitzer eines offenen Kamins können es sich nun besonders gemütlich machen. Ansonsten kann auch eine Kerze für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen.

 


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.