Wüstenreise mit Balian Buschbaum

VERANSTALTUNGEN | Artikel vom 11.03.2016 | Text von Redaktion

Wüstenreise mit Balian Buschbaum


Dromedar mit Bergführer  |  Foto © Balian Buschbaum

Buntes Treiben, traumhafte Oasen und die Weite des Dünenmeers: Balian Buschbaum lässt Bilder sprechen. Mit einer kleinen Gruppe wagt er regelmäßig das Abenteuer und macht sich von Marrakesch auf in die Sahara. „Diese Erfahrung verändert dein Leben!“, sagt er und sofort ist man von seinem strahlenden Blick in den Bann gezogen.

 

Im Südwesten von Marokko, im Trubel der Großstadt beginnt die Tour. Eine der Hauptattraktionen ist der Djemaa el Fna, ein riesiger Markt mit exotischen Gewürzen, kostbaren Stoffen und Schlangenbeschwörern. Verwöhnt und gestärkt von der marokkanischen Küche macht sich die Gruppe zunächst mit dem Bus auf den Weg Richtung Wüste. Die Reise führt durch wunderschöne grüne Berglandschaften, dem berühmten Draatal und vorbei an Lehmhäusern, die schon als Filmkulisse für so manchen Hollywoodklassiker dienten.

 

Am Rande der Sahara angekommen, endet die Straße plötzlich und die Reisenden sind auf sich gestellt. Dromedare werden sie von nun an begleiten und die 15 Kilo Gepäck eines jeden Teilnehmers tragen. Mit professionellen Bergführern geht es zunächst drei Tage durch die abwechslungsreiche Steinwüste. Die Gruppe durchwandert die besondere Steppe, schläft in einer traumhaften Oase mit Palmen und Sternenhimmel und ihr Weg führt sie immer tiefer in die Unerreichbarkeit.

 

In der Sandwüste erfahren die unterschiedlichen Charaktere der kleinen Karawane die wesentlichen Dingen des Lebens: Sie lachen, erzählen sich Geschichten, essen, unterstützen sich gegenseitig und genießen die unbeschreibliche Landschaft. Manche haben ein Thema von zu Hause mitgebracht, das sie beschäftigt. „Die Stille hat auf jede Frage eine Antwort“, weiß Balian.

 

Neugierig erkundige ich mich nach dem Sternenhimmel und schon beginnen seine Augen zu funkeln, als hätten sie jenes Licht nächtelang aufgesogen und für immer gespeichert. „Wer einmal unter dem Sternenzelt geschlafen und diese universelle Liebe in sich aufgesogen hat, oder auf einer Düne sitzend den Sonnenuntergang beobachtet und ganz er selbst sein darf, wird das in seinem Leben nie wieder vergessen!“ schwärmt er.

 

Diese Erfahrung bestätigen auch seine Mitreisenden. Für viele ist es der schönste Urlaub den sie je gemacht haben. Alle haben gelernt, dass man zum Glücklichssein nicht viel braucht. „Wir jagen im Alltag vielen materiellen Dingen hinterher. Die Wüste entschleunigt und verändert jeden!“ verrät Balian. Dabei sei es wichtig wieder zu lachen, zu leben, zu lieben und zu sein.

 

Aufgrund verzauberter Teilnehmer und vieler Nachfragen wird Balian im November 2017 wieder eine 10 tägige Reise in die Wüste organisieren. Jeder, der sich fit genug zum gehen fühlt und sich Wellness für die Seele wünscht, ist eingeladen. Mehr Informationen und Fotos findet ihr unter folgendem Link:

 

www.balian-buschbaum.de

 

Zur Person:

Balian Buschbaum wurde 1980 in Ulm geboren. Worte und Taten sind sein Handwerk. Als Autor, Business- & Lifecoach arbeitet er deutschlandweit mit Unternehmen, hält Seminare und leitet Workshops. Dabei stehen Mitarbeiter Entwicklung, Glück, Gesundheit und Körpersprache an erster Stelle. Regelmäßig organisiert er Persönlichkeitsentwicklungsreisen und begleitet Menschen auf ihrem beruflichen und privaten Weg. Seine Bücher "Blaue Augen bleiben blau - mein Leben" und "Frauen wollen reden, Männer Sex" sind beim Fischer Verlag erschienen.


Kommentare: 3 (Diskussion geschlossen)
  • #3

    Claudia (Freitag, 11 März 2016 15:09)

    Gefällt mir sehr! Diese Tour könnte ich mir auch vorstellen...!

  • #2

    Maike (Freitag, 11 März 2016 15:07)

    Wundervolle Fotos!

  • #1

    Magdalena (Freitag, 11 März 2016 13:49)

    Das hört sich sehr interessant an, bestimmt ein tolles Erlebnis. Ist ja noch genügend Zeit bis 2017.