Elbphilharmonie Hamburg

ARCHITEKTUR | VERANSTALTUNGEN | Artikel vom 25.03.2016 | Text von Redaktion

Elbphilharmonie Hamburg


Elbphilharmonie / Queen Mary  |  Foto ©  Jörg Modrow

Im Hamburger Hafen ist die unverwechselbare Silhouette nicht zu übersehen. Wie ein Kristall reflektiert die Fassade den Himmel und das Wasser. Vom Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfen, entsteht auf einem bestehenden backsteinernen Speicher ein Bau mit faszinierender Glasfassade und scharf geschwungenen Dachformen - Die Elbphilharmonie!

 

Seit April 2007 wird das 110 Meter hohe Gebäude errichtet. Aufgrund massiver Kostensteigerung verzögert sich die Fertigstellung, die ursprünglich 2010 erfolgen sollte. Nun wird das Gebäude am 11. Januar 2017 mit einem Konzert eröffnet.

 

Doch das neue Wahrzeichen von Hamburg soll nicht nur als Konzerthaus dienen. Neben drei unterschiedlich großen Konzertsälen befinden sich auch ein Hotel, ein Gastronomiebereich und Eigentumswohnungen darin. Wohnen an einem prominenten Ort an dem Kultur stattfindet! Zusätzlich bietet die ab November frei zugängliche Plaza, in 37 Metern Höhe, den Besuchern einen spektakulären Blick über den Hafen.

 

Musikalisch soll die Elbphilharmonie das gesamte Spektrum von klassischen bis zeitgenössischen Werken abdecken. Das NDR Sinfonieorchester bekommt hier seinen Platz. Mehr Informationen und Tickets gibt es auf der Homepage:

 

www.elbphilharmonie.de

 

Querschnittsgrafik Elbphilharmonie  |  Fotos © Herzoh & de Meuron / bloomimages