Alexa Meade Gemälde oder Realität

KUNST | VERANSTALTUNGEN | Artikel vom 16.09.2016 | Text von Redaktion

Alexa Meade - Gemälde oder Realität?


Premieres  |  Foto © Alexa Meade

Die US-amerikanische Künstlerin Alexa Meade wird ab dem 29. September 2016 in der „Galerie für Fotografie der Gegenwart“ in München mit ihren Bildern die Sehgewohnheiten der Besucher auf besondere Weise irritieren. Sie bemalt keine Leinwände, sondern verwandelt dreidimensionale Objekte und vor allem Menschen durch Farben in zweidimensionale Abbildungen. Die Illusion wird dadurch erzeugt, dass sie ihre meist lebendigen Motive so bemalt, dass sie später auf einem Foto wie Gemälde aussehen.

 

Mit Hilfe von Acrylfarbe, mit der sie die Oberflächen und Menschen inszeniert, imitiert sie traditionelle Gemälde. Auf manchen Bildern sind auch „unbemalte“ Menschen zu sehen, die sich im Gemälde direkt befinden um es zu betrachten. So wird das Gemälde zur Realität und die Realität zum Gemälde. Die Ergebnisse lassen den Betrachter nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern auch die Wahrheit von Bildern in unserer heutigen Zeit überdenken, in der die meisten Fotos mit Bildbearbeitungsprogrammen verändert werden.

 

Meade, die 1986 geboren wurde und in Los Angeles lebt, brachte sich das Malen autodidaktisch bei. Ihren Durchbruch hatte sie im Jahr 2010 und seitdem gehört sie zu den Stars der internationalen Kunstszene. Ihre Werke sind in sämtlichen Kunstmetropolen gefragt. Gerade in einer Zeit wie dieser, in der viele Eindrücke auf uns einströmen ist das Reduzieren von der dritten in die zweite Dimension etwas völlig Neues.

 

Die Werke, die ab Ende September 2016 in der „Galerie für Fotografie der Gegenwart“ in München betrachtet werden können, waren bisher noch nicht in Deutschland zu sehen. Deshalb trägt die Ausstellung den Titel „Premieres“. Es werden nicht nur Bilder aller Schaffensperioden der Künstlerin gezeigt, sondern zum ersten Mal auch alle acht Arbeiten, die im Jahr 2014 gemeinsam mit der britischen Fotografin Lacey für das „Details-Magazine“ entstanden sind.

 

Weitere Informationen über Alexa Meade und ihre Arbeit, sowie viele eindrucksvolle Bilder und Videos stehen auf ihrer Homepage zur Verfügung:

 

» www.alexameade.com

 

Informationen zur Ausstellung:

 

Titel: Alexa Meade „Premieres“

Datum: 29.09.2016 bis 07.01.2017

Galerie: Ingo Seufert Galerie für Fotografie der Gegenwart

Adresse: Schleißheimer Straße 44, 80333 München

Öffnungszeiten: Mo-Fr 14-19, Sa 11-15

 

» www.ingoseufert.com/ausstellungen/

Double Take  |  Foto © Alexa Meade


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.