IGA Berlin 2017

VERANSTALTUNGEN Artikel 21.03.2017 | Text von Redaktion

IGA Berlin 2017


IGA-Blumenhalle | Foto © SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH

Die „IGA Berlin 2017“ findet vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 statt und ist eines der diesjährigen Highlights der Hauptstadt. Unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ lädt die „internationale Gartenausstellung“ die interessierten Besucherinnen und Besucher zu einem Festival der schönsten Gartenkunst und urbaner Lebenskultur ein. Internationale und nationale Landschaftsarchitekten, Pflanzenproduzenten, Gartengestalter, Landschaftsplaner sowie Kulturschaffende und Künstler verwandelten die 104 Hektar große Fläche im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf in ein überraschendes Gartenerlebnis. An insgesamt 186 Tagen öffnet die „IGA Berlin 2017“ ihre Türen.

 

Vor der kontrastreichen Silhouette der Plattenbausiedlung werden die Gäste eine faszinierende gegensätzliche Gartenkunst erleben. Das Gelände gliedert sich in die fünf großen Teilbereiche die „Gärten der Welt“, das „Wuhletal“, den „Kienbergpark“, den „Kienberg“ und die „Kienbergpromenade“. Mit der „IGA Berlin 2017“ entsteht nicht nur eine neue aufwertende Parklandschaft für den Bezirk Marzahn-Hellersdorf, sondern auch ein attraktives Naturerlebnis mit großem Freizeit und Erholungswert für alle Generationen inmitten der Hauptstadt.

 

Mehr als 5000 spannende Veranstaltungen zum Thema zeitgemäße Gartenkunst und Landschaftsgestaltung stehen zur Auswahl. Auf für Kinder und Jugendliche ist die „IGA Berlin 2017“ ein Erlebnis. Auf dem „IGA-Campus“ werden sie zu Umweltexperimenten, grünen Entdeckungsreisen und internationalen Workcamps eingeladen. Und für die ganz Kleinen stehen Spielplätze zum Toben, Klettern und Ausprobieren auf dem Gelände.

 

Zur besonderen Attraktion lädt die erste Kabinen-Seilbahn Berlins die Besucher ein, das großflächige IGA-Gelände aus der beeindruckenden Vogelperspektive erleben. Die Berlinerinnen und Berliner konnten sich bereits im Jahr 1957 über eine ähnliche Bahn zur damaligen internationalen Bauausstellung freuen. Maximal zehn Personen können in einer Kabine die Fahrt in einer Höhe von 25 bis 30 Metern antreten. Auf dem 102 Meter hohen Gipfel des Kienberges wird ein kurzer Stopp an der Station "Wolkenhain" eingelegt, dann geht es weiter in das mittig gelegenen Gebiet der „IGA Berlin 2017“. Nach 1,5 Kilometern erreicht die Fahrt mit der Seilbahnstation „Gärten der Welt“ ihr Ziel.

 

Die „IGA Berlin 2017“ möchte nicht nur Ideen- und Impulsgeberin sein, sondern auch als Lern- und Experimentierort dienen. Als Plattform fördert sie zudem den Dialog zwischen den Kulturen und bietet ein Labor für Innovationen. Gemeinsam mit der „Grün Berlin GmbH“ und der "DGB" gibt die internationale Gartenausstellung einen weiteren Impuls für zukunftsweisende Projekte.

 

Weitere Informationen zur „IGA Berlin 2017“, den Eintrittskarten, Öffnungszeiten, Veranstaltungen, sowie Anfahrtsbeschreibungen stehen unter folgendem Link zur Verfügung. Die Eintrittskarten für diesen unvergesslichen Tag in Deutschlands Hauptstadt sind unter anderem über den Onlineshop zu erwerben.

 

 

Homepage: www.iga-berlin-2017.de

Datum: Donnerstag 13. April bis Sonntag den 15. Oktober 2017

Ort: Berlin