Café Malu - Düsseldorf

Architektur | Modernes Leben | 23.06.2017

Café Malu - Düsseldorf


Café Malu | Foto © Daniel Lanzrath

Das Café Malu befindet sich im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort, nicht weit von der Nordstraße. In dieser Brew Bar werden neben handgebrühtem Kaffee, auch vegane und glutenfreie Snacks serviert. Das sind jedoch nicht die einzigen Besonderheiten, die das Café zu bieten hat. Mit einem eigenen entwickelten Konzept entführt es die Gäste aus der Hektik des Alltags und lädt zum Entspannen ein. Der aus Hawaii stammende Name „Malu“ bedeutet Frieden, Schatten und Ruhe. Und diese gelassene Atmosphäre spiegelt das Cafés auch wieder.

 

Die Räume wurden von dem Düsseldorfer Innenarchitekturbüro raumkontor gestaltet. „Innenarchitektur entsteht aus frischen Ideen und kann auch mit überschaubarem Budget tolle Wirkungen erzeugen.“, berichtet Andrea Weitz, Mitbegründerin des Büros. Bei hausgemachtem Kuchen und Gebäck sitzen am eigens für das Café entworfenem „Familientisch“ jung und alt zusammen. Als witzige dekorative Elemente hängen lässig alte Kaffeetassen von der Decke und ein Zeitschriftenstapel wurde zum Hocker umfunktioniert. Die Wände sind mit grafischen Tapeten gestaltet, die dezent Farbe in den Raum bringen „Für uns als Planer ist der Mix wichtig: Gefundenes und speziell für das Projekt Entworfenes ergibt im geschickten Collagieren Orte von großer Eigenständigkeit und Erinnerbarkeit.“, erläutert Prof. Jens Wendland von raumkontor, die Gestaltungsstrategie.

 

Gemütliche Sitzecke im Café Malu | Foto © Daniel Lanzrath

 

In diesen gut durchdachten Räumen können sich die Gäste mit Leichtigkeit eine Auszeit vom Alltag gönnen. Motto des Cafés Malu ist deshalb auch das Zitat des deutschen Schriftstellers und Journalisten Kurt Tucholsky: „Entspanne dich. Lass das Ruder los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön!“ Eine weitere Besonderheit des Cafés ist das liebevoll eingerichtete Kinderzimmer mit Rutsche, Büchern und vielen weiteren Spielsachen. Dort können sich die kleinen Gäste austoben und beschäftigen, während ihre Mütter und Väter Zeit haben, sich mit bester Kaffeekultur aus dem Alltag entführen zu lassen. Die Lounge, in der sich die Eltern in Ruhe austauschen können, trennt das Kinderzimmer räumlich vom vorderen Teil ab und sorgt dafür, dass die anderen Gäste von den spielenden Kindern akustisch getrennt sind.

 

Das Café Malu nimmt dieses Jahr am „Tag der Architektur“ teil, der jährlich von ca. 40.000 Besuchern wahrgenommen wird. Unter dem diesjährigen Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ öffnen am Samstag den 24. und Sonntag den 25. Juni 2017 insgesamt 326 Gebäude in Nordrhein-Westfahlen dem interessierten Publikum ihre Türen. Die Innenarchitekten von raumkontor werden ebenfalls vor Ort sein und den Besuchern gerne die unterschiedlichen Facetten innenarchitektonischer Gestaltung im Café Malu erläutern.

 

Café Malu, im Hintergrund das Kinderzimmer | Foto © Daniel Lanzrath

 

Café Malu – Tag der Architektur 2017

Besichtigungsadresse: Blücherstrasse 3 | 40477 Düsseldorf

Besichtigungszeiten: Sa 24.06.2017 + So 25.06.2017 jeweils 10.00-16.00 Uhr

 

 

Anmerkung von der Redaktion:

Scheinbar hat das Café Malu im Sommer 2017 den Besitzer gewechselt. Es heißt nun "Café Calu". Das Konzept sowie die Speisen wurden ebenfalls verändert, die Innenarchitektur ist geblieben!

 

 

Das Innenarchitektur raumkontor mit vielen weiteren spannenden Projekten und einer gut gegliederten Fotogalerie finden Sie unter folgender Webadresse:

www.raumkontor.com