· 

Aedes Architekturforum Berlin

Aedes Architekturforum Berlin | Foto © Erik-Jan Ouwerkerk

Das Aedes Architekturforum in Berlin gilt als Europas erste private Architekturgalerie und hat sich als eine der erfolgreichsten Institutionen auf diesem Gebiet international etabliert. Das Ziel dieser kulturellen Plattform ist es, Wissen über Architektur, Baukultur und Stadtplanung einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Außerdem gehört es zu den Aufgaben urbane sowie nachhaltige Visionen darzustellen und zu diskutieren.

 

Das Forum bietet bedeutenden Architekten die Möglichkeit ihre Arbeiten angemessen zu präsentieren. Unter anderem stellten die heutigen Pritzker-Preisträger Frank Gehry, Zaha Hadid und Rem Koolhaas lange bevor sie internationale Bekanntheit erlangten hier ihre Arbeiten aus. Jedoch wird das Aedes Architekturforum nicht nur mit den großen Namen in Verbindung gebracht, sondern ist ebenfalls darum bemüht, junge und aufstrebende Architektinnen und Architekten zu unterstützen.

 

Im Jahr 1980 wurde das Forum von Kristin Feireiss und Helga Retzer (+1984) in Berlin-Charlottenburg gegründet und wird seit 1994 gemeinsam von Kristin Feireiss und Hans-Jürgen Commerell geleitet. Das Wort „Aedes“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Haus oder Tempel. 2006 zog die mittlerweile international erfolgreich gewordene Institution auf das Areal eines ehemaligen Industriegeländes am Prenzlauer Berg um. Der neue Standort bietet mit 600 Quadratmetern genügend Platz für die Präsentationen moderner und zukunftsweisender Architektur.

 

Aedes Architekturforum Berlin | Foto © Erik-Jan Ouwerkerk

 

Die Ausstellungen zur zeitgenössischen Architektur stehen im Mittelpunkt des Aedes Architekturforums. Davon wurden innerhalb der letzten dreißig Jahre über 600 realisiert. Zahlreiche Vorträge, Symposien und weitere Publikationen unterstützen den Austausch von Fachleuten mit interessierten Laien im In- und Ausland. Aktuell kann eine Ausstellung mit dem Titel „Faraway so close“ besucht werden. Sie ist vom 26. Januar bis zum 06. März 2019 zu sehen. Nachfolgend steht ab dem 16. März 2019 die Ausstellung „Flat Lands & Massive Things - From NL to NYC & Beyond“ den Besuchern zur Verfügung.

 

Das Aedes Architekturforum in Berlin wurde bereits mehrfach mit Preisen und Ehrungen ausgezeichnet. Weitere Informationen zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie auf der offiziellen Webseite.

 

Website: www.aedes-arc.de

Adresse: Christinenstrasse 18-19, 10119 Berlin
Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18.30 Uhr, So-Mo 13-17.00, Sa geschlossen
Eintritt: frei